ASV-Logo
Schachabteilung

des ASV Rehau e.V.

Aktuelles 
Historie 
Stadtmeisterschaft 
Spieltermine und Ergebnisse 
weitere Termine 
Training 
ASV intern 
Links 
Kontakt 
Impressum / Disclaimer 
Datenschutz 




Besucher: 363454
seit 2006


Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7    >>



Abstand zu den Abstiegsplätzen durch einen Sieg SK Marktleugast.
01.02.2024 um 09:42
Am Sonntag dem 14.1.24 empfingen die Schachspieler des ASV Rehau den SK Marktleugast zum Heimspiel der Bezirksliga Oberfranken Ost. Für beide Teams ging es um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Gäste kamen besser in den Wettkampf, da Horst Geier nach einer Springergabel mit Damenverlust aufgeben musste. Doch das Rehauer Geburtstagskind Alexander Hühner griff am Spitzenbrett forsch an, opferte bereits in der Eröffnung einen Bauern für bessere Entwicklung, siegte und beschenkte sich und seine Mannschaft mit dem Ausgleich. Auch Gerhard Zapf konnte durch ein Damenopfer sein Spiel gewinnen und brachte Rehau in Führung. Diese verteidigte Toni Graspeuntner, indem er ein Remis sicherte. Florian Fischer gewann durch ein Abzugsschach die Qualität und damit sein Spiel. Doch die Gäste ließen nicht locker und verkürzten den Rückstand: Roland Mildner verlor trotz eines Figurenvorteils. Dr Uwe Leonhardt blieb es vorbehalten den Gewinnpunkt für seine Mannschaft durch einen beherzten Angriffssieg sicherzustellen. In der letzten noch offenen Partie siegte Franz Dörfel souverän und erhöhte das Endergebnis auf 5,5 zu 2,5 für den ASV Rehau, der sich damit zunächst einmal von den Abstiegsplätzen distanzieren konnte.



Wichtiger Sieg gegen Aufsteiger.
07.12.2023 um 10:03
Am Sonntag dem 3.12.23 traten die Schachspieler des ASV Rehau beim ambitionierten
Neuling in Schwarzenbach /Wald zum Punktspiel in der Bezirksliga Oberfranken Ost an. Die
Gastgeber hatten für ihre erfolgreiche Jugendarbeit im Vorjahr eine Ehrung des
Schachbezirks erhalten und talentierte Nachwuchsspieler in ihre Mannschaft aufgenommen.
Schon nach zwei Stunden Spielzeit nutzten Dr Uwe Leonhardt und Franz Dörfel Fehler ihrer
Gegenspieler zum Gewinn ihrer Partien und brachten die Gäste mit 2:0 in Führung.
Alexander Hühner verlor durch eine Springergabel eine Figur und sein Spiel. Das Duell
„Erfahrung gegen Nachwuchstalent“ entschied der Rehauer Routinier Horst Geier souverän
für sein Team, indem er schrittweise immer mehr Material gewann bis sein Gegner aufgab.
Auch Roland Mildner setzte sich mit einer Nachwuchsspielerin auseinander. Er opferte drei
Bauern, erhielt aber dafür einen Mattangriff, den er zum Sieg nutzen konnte. Florian Fischer
geriet bereits in der Eröffnung in Nachteil und konnte seine Partie nicht mehr ausgleichen.
Den Rehauer Mannschaftssieg stellte Toni Graspeuntner sicher, der im Endspiel bei besserer
Stellung einen Mehrbauern verwerten konnte. Am Spitzenbrett musste sich Uli Hertel trotz
intensiver Gegenwehr seinem regionalligaerfahrenen Kontrahenten geschlagen geben. Dann
traten die Gäste, mit dem ersten Auswärtssieg der Saison im Gebäck, die Heimreise aus dem
verschneiten Frankenwald an.



Kantersieg gegen Waldsassen.
23.11.2023 um 10:47
Am Sonntag dem 19.November empfingen die Schachspieler des ASV Rehau den Absteiger
aus der Bezirksoberliga, den ASV Waldsassen, zum Punktspiel der Bezirksliga Oberfranken
Ost. Die Gäste waren nur mit sechs Spielern angereist, doch hatten sie auch das
vorangegangene Aufeinandertreffen in Unterzahl deutlich gewonnen. Nach zwei Stunden
Spielzeit siegte Franz Dörfel nach heterogenen Rochaden aufgrund seines druckvolleren
Angriffsspieles. Alexander Hühner hatte seine Dame gegen zwei Türme und einen Springer
getauscht, vermied aber das Risiko und einigte sich auf ein mannschaftsdienliches Remis.
Florian Fischer positionierte im Endspiel seine Figuren aktiver und stellte mit seinem Sieg
den Rehauer Erfolg bereits früh sicher. Auch Dr Uwe Leonhardt und Toni Graspeuntner
gewannen ihre Partien. Am Spitzenbrett einigten sich Uli Hertel und sein Kontrahent nach
fünf Stunden Spielzeit auf ein Remis. Damit gewann der ASV Rehau sein erstes Heimspiel
dieser Saison mit einem in der Höhe nicht erwarteten 7:1.



Niederlage zum Saisonstart gegen Bayreuth.
03.11.2023 um 12:22
Zum Start der Saison 2023/2024 in die Schach Bezirksliga Oberfranken Ost musste der ASV Rehau
beim Meisterschaftsfavoriten in Bayreuth antreten. Am Spitzenbrett spielte Uli Hertel gegen den am
höchsten bewerteten Spieler der Liga, dem er sich nach zwei Stunden intensiver Gegenwehr
geschlagen geben musste. Auch Horst Geier konnte einen Angriff nicht abwehren, verlor eine Figur
und gab auf. Franz Dörfel hingegen überraschte seinen Gegner durch ein Mittelgambit bereits in der
Eröffnung und setzte ihn nach einem Damenopfer matt. Toni Graspeuntner erspielte sich einen
Bauernvorteil, gewann das Endspiel und glich damit den Wettkampf aus. Gerhard Zapf verlor nach
ausgeglichener Partie im Endspiel. Florian Fischer konnte seine Siegesserie der Vorsaison nicht
fortsetzen, da sein Angriff nicht erfolgreich war und ihm die Qualität und letztlich den Punkt kostete.
Dr Uwe Leonhardt nutzte eine Schwachstelle der gegnerischen Verteidigung zu einem erfolgreichen
Mattangriff, so dass die Entscheidung in der letzten noch offenen Partie fallen musste. Alexander
Hühner erwehrte sich lange der Angriffsbemühungen eines der besten Bezirksliga Spieler, konnte
aber einen Doppelbauern nicht auflösen und unterlag im Endspiel. Damit mussten die Rehauer mit
einer 3:5 Niederlage zum Saisonauftakt die Heimreise antreten.



Jahreshauptversammlung Schachabteilung ASV Rehau am 30. Juni 2023
04.08.2023 um 11:32
Spartenleiter Dr. Uwe Leonhardt begrüßte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der ASV-Schachabteilung 12 aktive Mitglieder.
In seinem Jahresrückblick berichtete er von einem schlechten Start der 1.ten Mannschaft in die Bezirksliga Ost mit 1 zu 5 Punkten aus den ersten 3 Spielen. Danach kamen die Rehauer aber immer besser ins Spiel und belegten am Ende sogar Platz 4 von 12 Mannschaften.
Roland Mildner und Florian Fischer spielten alle 10 Partien, wobei Florian der erfolgreichste Spieler der Bezirksliga mit 9,5 Punkten aus 10 Partien wurde. Diese tolle Leistung würdigte 2.ter Bürgermeister Rudolf Scholz in seinen Grußworten.
Vorsitzender Stefan Weber beschrieb die Schachabteilung als kleine aber feine Sparte des ASV.
Bezüglich möglicher Nachwuchsgewinnung gab es eine Diskussion mit verschiedenen Ideen. Jürgen Jäger schlug die Anschaffung eines Freiluftschachs am Maxplatz vor. Wolfgang Zeeh will sich erkundigen, ob das vor über 10 Jahren im Mehrgenerationenhaus installierte Gartenschach noch vorhanden ist und für die Bevölkerung „reaktiviert“ werden kann.
Gerhard Zapf will mit Horst Geier prüfen, ob im Schachkreis ein Spielbetrieb für 4er Mannschaften durchgeführt werden kann.
Ein Aufruf in der örtlichen Presse soll ebenfalls in Erwägung gezogen werden.
Stadtmeister 2023 wurde Urichi Hertel mit 7,5 aus 9 Punkten, gefolgt von Florian Fischer und Toni Graspeuntner. Auf den weiteren Plätzen reihten sich Uwe Leonhard, Jan Lauzek, Franz Dörfel, Roland Mildner, Horst Geier, Wolfgang Zeeh und Gerhard Zapf ein.
Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen.



Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7    >>