ASV-Logo
Schachabteilung

des ASV Rehau e.V.

Aktuelles 
Historie 
Stadtmeisterschaft 
Spieltermine und Ergebnisse 
weitere Termine 
Training 
ASV intern 
Links 
Kontakt 
Impressum / Disclaimer 
Datenschutz 




Besucher: 222139
seit 2006


Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11    >>



Deutliche Niederlage gegen die erste Mannschaft aus Heimrechts.
20.03.2018 um 09:44
Am Sonntag dem 18.3.2018 empfing die erste Schachmannschaft des ASV Rehau den SK Helmbrechts zum vorletzten Spieltag der Bezirksliga Oberfranken Ost. Der Heimmannschaft stand ihr Spitzenspieler nicht zur Verfügung. Uli Hertel musste deshalb an das erste Brett aufrücken und gegen den stärksten Gästespieler antreten. Er meisterte diese Aufgabe mit Bravour und gewann. Leider ließ sich der Rest der Mannschaft von dieser Leistung nicht mitreissen, es sollte der einzige Brettsieg der Rehauer an diesem Tag bleiben.
Sowohl Werner Rennecke als auch Gerhard Zapf, Franz Dörfel, Dr Uwe Leonhardt und Alexander Hühner spielten enttäuschend und verloren ihre Partien. Lediglich Roland Mildner und Jürgen Jäger konnten ihren Kontrahenten zumindest ein Remis abringen. Damit verloren die Rehauer deutlich mit 2:6.



Schachkreis Hof - A-Klasse: ASV Rehau II gegen Schachfreunde Bad Steben = 3 zu 5
11.03.2018 um 17:54
Schachkreis Hof - A-Klasse: ASV Rehau II gegen Schachfreunde Bad Steben = 3 zu 5
Im letzten Spiel unterlag die zweite Schachmannschaft vom ASV Rehau knapp mit 3 zu 5 gegen die Schachfreunde aus Bad Steben und belegt in der Abschlusstabelle wie in den Vorwochen den 5.ten Tabellenplatz. Zunächst verlor Udo Herrmann, weil sein Gegner zwei Züge eher den Bauern in eine Dame umwandeln konnte. Peter Pratsch spielte Remis und Siegfried Petzinna verlor 2 Figuren und die Partie. Siegfried Dittmar nahm in ausgeglichener Stellung das Remisangebot seines Gegners an. Spannend wurde es noch einmal, als Gerhard Zapf seinen Gegner zur Aufgabe zwang, weil der Rehauer Turm und 2 Bauern mehr hatte und dadurch auf 2 zu 3 verkürzte. Ludwig Jahn sah keine Gewinnmöglichkeit und beendetet die Partie unentschieden. Wolfgang Zeeh musste nun auf Sieg spielen, riskierte aber zu viel und geriet am Königsflügel in Nachteil und gab auf. Werner Rennecke einigte sich nun ebenfalls remis, da Bad Steben uneinholbar vorne lag.
Damit spielt man auch kommendes Jahr in der A-Klasse.



Ulrich Hertel wird Blitzschachmeister 2017.
10.03.2018 um 13:21
Die Rehauer Blitschachmeisterschft wurde wieder Anfang des neuen Jahres ausgetragen.
Es fanden sich zwölf Spieler im ASV Heim ein. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden.
Es konnten sich Ulrich Hertel, Roland Mildner und Sebastian Strätker vom Feld absetzen. Als Ulrich Hertel gegen Roland Mildner verlor schien die Entscheidung gefallen zu sein. Im letzten Spiel hätte Roland Mildner ein Remis gereicht um zum ersten Mal den Stadtmeistertitel zu bekommen. Allerdings zeigte er Nerven und verlor die Partie. Auch Sebastien Strätker musste in den letzen Runden noch 1,5 Punkte abgeben. So konnte Ulrich Hertel den Titel zu sechsten mal in Folge gewinnen. Auf den nächsten Plätzen kamen Roland Mildner, Sebastian Strätker, Toni Graspeuntner, Alexander Hühner, Franz Dörfel, Dr. Uwe Leonhardt, Gerhard Zapf, Horst Geier, Wolfgang Zeeh, Siegfried Petzienna und Udo Hermann.



Schachkreis Hof A-Klasse: SK 1907 Kulmbach 2 gegen ASV Rehau 2: 3,5 zu 4,5
04.03.2018 um 16:03
Am vorletzten Spieltag siegte die zweite Schachmannschaft aus Rehau beim Tabellenführer SK 1907 Kulmbach 2 knapp mit 4,5 zu 3,5. Wolfgang Zeeh tauschte Dame und 3 Leichtfiguren, weshalb sein Gegner bereits nach 30 Minuten remis anbot, was der Rehauer annahm. Udo Herrmann gelang im Endspiel die Umwandlung eines Freibauern zur Dame und gewann. Ludwig Jahn und Horst Geier einigten sich in ausgeglichener Stellung auf remis mit ihren Gegnern. Peter Pratsch gewann eine Dame für einen Turm und zwang dadurch seinen Kontrahenten zur Aufgabe. Gerhard Zapf wollte seinen Gegner matt setzen, übersah jedoch, dass das entsprechende Feld abgedeckt war und verlor dadurch die Partie. Werner Rennecke gewann im Mittelspiel zunächst eine Figur und danach die Partie. Siegfried Dittmar geriet mit 2 Bauern in Rückstand und gab auf. Rehau steht noch immer auf Platz 5 mit 9 zu 7 Punkten.



Erste Mannschaft ist zweiter.
28.02.2018 um 09:02
Am Sonntag dem 26.2.2018 fuhr die erste Mannschaft der Schachabteilung des ASV Rehau zum Auswärtsspiel der Bezirksliga Oberfranken Ost zum Tabellenzweiten nach Kulmbach, der sich noch Hoffnungen auf Meisterschaft und Aufstieg machen konnte. Horst Geier dämpfte diese Hoffnungen, da er seinem Gegner drei Bauern abnahm, ihn in eine derart aussichtslose Stellung zwang dass er aufgab und damit die Gäste in Führung brachte. Am Spitzenbrett erspielte sich Sebastian Strätker einen leichten Vorteil, bot aber seinem Gegner aufgrund dessen hochbewerteter Spielstärke ein Remis an, dass dieser annahm. Toni Graspeuntner verlor im Mittelspiel eine Figur, konnte aber nach geschicktem Abtausch der Schwerfiguren ein Remis retten. Franz Dörfel demonstrierte seine Endspielstärke indem er zum Abschluß einer ausgeglichenen Partie seinen Gegner entscheidend einengte und gewann. Dr Uwe Leonhardt griff etwas zu ungestüm an und verlor zwei Bauern. Aufgrund eines weit vorgerückten Freibauern konnte aber auch er ein Remis retten. Roland Mildner gelang es Material zu gewinnen und zum wiederholten Male durch seinen Sieg den Mannschaftserfolg zu sichern. Auch Wolfgang Zeeh erspielte sich zwei Mehrbauern und siegte. Da auch Ulrich Hertel nach mehrstündigem Kampf seinen Gegner bezwang, konnten die Rehauer die Kulmbacher in der Tabelle überholen und ohne einen einzigen Brettverlust die Heimreise antreten.



Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11    >>